folieren.org

Die Folienspezialisten

%

Design

%

Qualität

%

Individualität

Autoscheibenfolie

Eine Autoscheibenfolie bringt man in der Regel an seinem Auto an, um beispielsweise die Fenster zu tönen. Doch längst nutzt man die Autoscheibenfolie nicht mehr nur zum Tönen der Scheiben, auch sind beispielsweise sicherheitstechnische Argumente wichtig.

Viele Autoscheibenfolien lassen das Glas des Autos, sollte es beispielsweise zu einem Einbruch kommen, nur sehr schwer zerspringen. Stattdessen bekommt das Glas Sprünge, bricht aber nicht, oder zumindest nur unter sehr erschwerten Bedingungen ein.

Ein andere wichtiger Aspekt dieser Art von Folien ist der Sicherheitsaspekt bei Unfällen, denn die Autoscheibenfolie verhindert das Eindringen von Glassplittern. Schließlich kann man so optische mit sicherheitstechnischen Aspekte verbinden, ohne Abstriche machen zu müssen.

 

Autoscheibenfolie tönen

 

Die Straßenverkehrsordnung schreibt vor, dass lediglich die hinteren beiden Seitenfenster, sowie die Heckscheibe getönt werden dürfen. Dieses Tönen schützt nicht nur vor ungewollten Blicken in das Autoinnere, sondern auch vor starker Sonneneinstrehlung und dadurch Hitzeentwicklung. Insbesondere in den heißen Monaten des Jahres eine gute Investition, da sich das Autoinnere nicht so schnell aufheizt.

 

Autoscheibenfolie montieren

 

Vor der Montage einer Autoscheibenfolie ist unbedingt darauf zu achten, dass die Glasfläche sauber ist. Hierzu nimmt man am besten Alkohol oder ähnliches, um diese anschließend noch einmal mit Spülmittel und Wasser zu reinigen, dabei kann das Wasser, je nach Folienart auch bleiben, denn es gibt wasserklebende Folien.

 

Nun kann man mit der Montage beginnen. Hierzu klebt man die Autoscheibenfolie einfach von außen auf die Scheibe. Nun wird dir Autoscheibenfolie zugeschnitten und zwar mit ca. 10cm Überschuss auf allen Seiten. Nun benutzt man einen sogenannten Rakel. Mit diesem drückt man, von der Mitte der Autoscheibenfolie ausgehend, die Luftbläschen nach außen hin weg.

Auch eventuelles Wasserdrückt man so unter der Folie hinaus. Nun kann man damit beginnen, die Autoscheibenfolie exakt auf das gewünschte Format zuzuschneiden.Hierzu empfiehlt es sich, die Autoscheibenfolie von der Fensterinnenseite mit einer Lichtquelle anzuleuchten.

 

Die Autoscheibenfolie muss am Ende exakt auf dem, nun schwarzen, Scheibenrand enden. Falls man etwas überstehen lässt kann es eventuell zu Komplikationen mit den Fensterhebern kommen. Ist die Autoscheibenfolie zugeschnitten kann man damit beginnen, die letzten Falten auszubügeln. Man nimmt einen Heißluftföhn und föhnt (nicht zu lange!) die Stelle mit den Falten.

Wenn diese sich durch die Hitze zusammenzieht, kann man auch die letzten Falten aus der Autoscheibenfolie mit dem Rakel beseitigen. Einfach wie gehabt die Falten nach außen schieben, bis diese verschwunden sind.

Besuchen Sie den OnlineShop

Shop öffnen
R

Folienveredelung

R

Maschinen

Farbkarte folieren.org
R

Folien für alle Bereiche

R

Kreative Werkzeuge